Aktuelles aus dem Diakonischen Werk

Die Diakonie Osnabrück hat ein Konzept erarbeitet, das Arbeitnehmern helfen soll, ihren Beruf und die Pflege von Angehörigen besser zu vereinbaren. Foto: dpa

Betriebliche Sozialberatung - Diakonie hilft, Arbeit und Pflege zu vereinbaren

09.08.2017 - Osnabrück. Die Diakonie Osnabrück hat ein Konzept erarbeitet, das Arbeitnehmern helfen soll, ihren Beruf und die Pflege von Angehörigen besser zu vereinbaren. Wenn ein Mensch plötzlich pflegebedürftig wird, ist es häufig an den Angehörigen, sich... [ weiterlesen ]

„Glaube, Liebe, Hoffnung, Nächstenliebe“

03.08.2017 - Fortbildungsangebote + Dankgottesdienst für Ehrenamtliche im September [ weiterlesen ]

Wirksame Hilfe seit 20 Jahren: Das deutsch-russisch-sprachige Team der Diakonie-Suchtberatung mit (von links) Daniela Raifschneider, Olga Schneider, Natalie Ruder, Vitali Gorbovytsky, Maria Bauder, Irena Jekel und Klaus Polack unterstützt unter anderem Drogenabhängige. Foto: Bärbel Recker-Preuin

Suchtprävention auf Russisch - Zweisprachige Angebote der Diakonie-Suchtberatung

20.07.2017 - pm Osnabrück. Die Sprache ist nicht nur das beste Mittel der Integration, sondern auch der Problembewältigung. Die Diakonie-Fachstellen für Suchtberatung in Osnabrück und im Landkreis bieten deshalb seit 20 Jahren zweisprachig Hilfe für russisch... [ weiterlesen ]

vlnr.: Schoeller-Werkleiter Norbert Mey, Sozialministerin Cornelia Rundt und Heiko Christian Grube Geschäftsführer des Diakonischen Werkes in Stadt und Landkreis Osnabrück

PIA hilft pflegenden Arbeitnehmern - Ein neues Konzept zur Vereinbarkeit von häuslicher Pflege und Beruf geht an den Start

20.07.2017 - „PIA“ – so nennt sich ein Konzept, mit dem die Diakonie Osnabrück Stadt und Land die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf fördern will. „PIA“ steht für „Pflege in der Arbeitswelt“. Das Diakonische Werk baut damit sein bereits bestehendes Angebot der... [ weiterlesen ]

v.l.n.r.:  M. Bohnenkamp, K. Tramm, H. Grube, I. Luft, S. Schindhelm, B. Fischer, G. Bührs, U. Freisel, H. Lackmann

L+T Club unterstützt Bahnhofsmission - 7.269 Euro Spende für Hilfeangebote an Gleis 1

12.07.2017 - Osnabrück. Die Mitarbeitenden der Bahnhofsmission sind in ihren blauen Westen vielen Reisenden an den Bahnsteigen im Hauptbahnhof ein vertrauter Anblick. In der sozialen Einrichtung an Gleis 1 finden zudem bedürftige Menschen ein offenes Ohr für... [ weiterlesen ]

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Diakonischen Werks in Stadt und Landkreis Osnabrück.

Das Diakonische Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück bietet Beratung, Betreuung und Behandlung für Menschen mit unterschiedlichen Problemlagen. Als Einrichtung der Evangelisch –Lutherischen Kirche arbeiten wir auf der Grundlage der Christlichen Botschaft und des Christlichen Menschenbildes. Dabei steht für uns der Mensch im Vordergrund, gleich welcher Hautfarbe, Nationalität oder Religiosität. Wir bieten Beratung, Betreuung und Behandlung für Menschen mit unterschiedlichen Problemlagen. Unsere Hilfen sind kostenlos und anonym. Das Diakonische Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück ist ein Diakonisches Werk der Regionen. Unser Ziel ist es, den Menschen die Hilfen dort anzubieten, wo sie leben.

„Gemeinsam stark!“ sind wir als Diakonisches Werk in der Region, aber auch mit den Menschen, die unsere Hilfe benötigen. „Gemeinsam stark!“ wollen wir auch sein mit unseren Kooperationspartnern, mit denen wir zum Wohle hilfebedürftiger Menschen zusammenarbeiten.